Dienstag, 15. Oktober 2019

TEAM BAYERN hilft bei großen Einsatzübungen

Damit Einsatzkräfte für den Ernstfall vorbereitet sind, müssen sie üben. In möglichst realistischen Szenarien werden Einsätze durchgespielt - vom Verkehrsunfall über ausufernde Drogenpartys bis zu terroristischen Angriffen.

Das TEAM BAYERN hilft den Rettern dabei! Für große Einsatzübungen in Bayern wurden wir mitte Oktober um Statisten und Mimen gebeten. Sie spielten in mehreren Szenarien Verletzte und Betroffene.


Die Mimen wurden von der Einsatzleitung genau gebrieft: Welches Szenario wird gespielt? Wie werden die Retter vorgehen - und wie verhalten sich "echte" Verletzte? Dabei wird auch geübt, wie man schreit. Denn für Einsatzkräfte soll es so realistisch wie möglich sein.



Damit keiner verloren geht, werden alle Mimen registriert. Wer kann welchen Einsatz mitmachen? Wer spielt welche Verletzungen? Dann bekommt jeder einen Umhänger mit Namen. Wie TEAM BAYERN-Mitglied Barbara Eder.


Dann werden die Wunden geschminkt. Hier ein "offener Unterschenkelbruch" der auch richtig bluten kann, wenn ein Retter zu grob zupackt. Dazu sind richtige Spezialisten am Werk, damit alles möglichst echt aussieht. Die Kleidung, der dabei zerstört wird, wird natürlich gestellt.


 Dann werden die Mimen in das Szenario gebracht und fangen an, ihre Rolle zu spielen. 



Auch ein Busunglück gehörte zu einer der Übungen - immer wieder ein spektakulärer und Anspruchsvoller Einsatz für die Retter.
Auch das Fernsehen war bei einem Einsatz dabei






Feuerwehr, THW, Rettungsdienst, Polizei, Wasserwacht - im Einsatz (und bei den Übungen) arbeiten alle zusammen.





Auch auf dem Wasser müssen Verletzte gerettet und versorgt werden - hier eine Übung im LK Forchheim. Auch hier waren zahlreiche Mitglieder des TEAM BAYERN dabei.
 
Natürlich ist bei allen Übungen für alles gesorgt - egal ob Essen, Trinken oder eine Übernachtung.

Ihr habt Lust, selber mal dabei zu sein? Dann schnell anmelden! Oben auf "MITMACHEN" klicken und in Datenbank eintragen. Und alle Infos und Bilder gibts auf www.facebook.com/teambayern.info

Mittwoch, 24. Juli 2019

TEAM BAYERN - bald auch als App

Das TEAM BAYERN wird digital!

Diese Woche haben sich Mitglieder des TEAM BAYERN mit Vertretern des BRK in Bayreuth getroffen, um über die Zukunft des TEAM BAYERN zu sprechen. Denn wir werden digital! Ab Herbst sollen Informationen und Hinweise, aber auch Warnungen und andere Services per App auf das Smartphone kommen. Das TEAM BAYERN liefert euch damit "gesundheitsrelevante Dienstleistungen" quasi frei Haus.


Im zweiten Schritt wird es richtig spannend: ihr könnt (natürlich auf freiwilliger Basis) als Lebensretter alarmiert werden, z.B. zu Wiederbelebungen. In so einem Fall kann die Rettungsleitstelle (ILS) TB-Mitglieder orten, die sich im Umkreis von ca. 500 Metern befinden. Bis zu drei dieser Mitglieder werden dann zur Einsatzstelle geschickt und können noch vor dem Rettungsdienst mit den Maßnahmen beginnen. In anderen Bundesländern und in Österreich hat sich dieses System bereits bewährt und einigen Menschen das Leben gerettet.
Natürlich muss das System gründlich getestet werden, und auch hier könnt ihr mitmachen! Kommt ihr aus dem Bereich Kulmbach/Bayreuth? Dann meldet euch bei Raimund (info@teambayern.info), er wird im Herbst die nächste Informationsveranstaltung durchführen.
Wir freuen uns sehr und halten euch auf dem Laufenden!
Euer TEAM BAYERN
Raimund und Karsten